Willkommen



+++Sonderregelung: Auch telefonische Beratung in der Corona-Zeit+++




Liebe Eltern, Kinder und Jugendliche, liebe Ratsuchende!

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Beratungsstellen in der Corona Zeit auch Telefonberatung anbieten, die ebenso vertraulich und kostenfrei ist. Unter dem Punkt „Hier finden Sie uns“ finden Sie/findet Ihr eine Beratungsstelle in der Nähe sowie deren Kontaktdaten. Unter dem Punkt „Fremdsprachliche Beratung“ sind außerdem die Sprachen zu finden, in denen beraten werden kann. Wir sind gerne für Sie und Euch da und möchten auch in dieser angespannten und fordernden Zeit in allen Fragen zum Thema Erziehung und Familie unterstützen.


Außerdem möchten wir auf die verschiedenen Online-Beratungsangebote für Jugendliche, Eltern und andere Bezugspersonen hinweisen:

bke-Jugendberatung

Dort bist du richtig bei kleinen und großen Sorgen, bei Streit oder Ärger mit den Eltern, bei Problemen mit dir selbst, mit Freunden oder in der Schule, bei Liebeskummer und Geheimnissen, die dir auf der Seele brennen. Bei der bke-Jugendberatung findest du viele andere Jugendliche, mit denen du dich austauschen kannst, und erfahrene Beraterinnen und Berater, die dich unterstützen.

www.jugend.bke-beratung.de (Mail, Einzel- + Gruppenchat, Forum)

bke-Elternberatung

Dort sind Sie richtig bei kleinen und großen Sorgen rund um die Erziehung Ihrer Kinder. Ob Fragen zu kleinen Kindern, Schulproblemen, Stress in der Pubertät oder aber Veränderungen in der Familie: Hier finden Sie professionelle Erziehungsberatung und Austausch mit vielen anderen Eltern.

www.eltern.bke-beratung.de (Mail, Einzel- + Gruppenchat, Forum)

Online Eltern- und Jugendberatung (Mail und Chat)
vertraulich, anonym, datensicher und kostenfrei
Das Team der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche im Haus der Volksarbeit e.V. bietet seit neustem Onlineberatung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie für Eltern und Bezugspersonen an. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach Lösungen aus schwierigen Situationen. Jugendliche und Eltern können sich bei Bedarf nach Mail- oder Chatberatung an die Onlineberatung wenden.
Hier geht es zur Mail- und Chatberatung für Jugendliche: www.onlineberatung-jugendliche.de Hier geht es zur Mail- und Chatberatung für Eltern und andere Bezugspersonen: www.onlineberatung-erziehungsberatung.de

Zur Online-Mailberatung der Caritas geht es hier entlang: www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/eltern-familie/start

Die Erziehungsberatungsstellen in Frankfurt am Main (Mai 2020)



Wir freuen uns, dass Sie die Internetseite der Frankfurter Erziehungsberatungsstellen aufgerufen haben.

„Wir“, das sind die vierzehn Erziehungsberatungsstellen in Frankfurt am Main. Eltern, Kinder und Jugendliche können sich gerne anmelden. Hier arbeiten Fachkräfte, die als PsychologInnen, SozialpädagogInnen bzw. SozialarbeiterInnen oder als PädagogInnen ausgebildet sind und beraterische und/oder psychotherapeutische Zusatzqualifikationen erworben haben.

Sie helfen zum Beispiel bei:

  • Fragen zum Zusammenleben in der Familie
  • Schul- und Leistungsschwierigkeiten
  • Konflikten in der Familie, in der Schule, im Freundeskreis oder am Ausbildungsplatz
  • Trennung und Scheidung oder wenn Eltern sich bei Sorge- und Umgangsrechtfragen Unterstützung wünschen

Alle Eltern, Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf Unterstützung, Beratung und Begleitung in Erziehungsberatungsstellen.

Die Beratung ist für die Besucherinnen und Besucher kostenlos. Alle Beraterinnen und Berater unterliegen wie Ärzte der Schweigepflicht.

Auf den folgenden Seiten möchten wir eine Übersicht geben über die Angebote der Einrichtungen, die Orte, Erreichbarkeit, Fragen der Anmeldung, Sprachen usw. Für Anregungen, Kritik und Hinweise in Bezug auf die Webseite sind wir dankbar. Sprechen Sie uns einfach per Mail an.

Jugendliche und Eltern können sich bei Bedarf nach Mail- oder Chatberatung an die Onlineberatung wenden:

Bke-Jugendberatung.de oder bke-Elternberatung.de

www.onlineberatung-jugendliche.de

www.onlineberatung-erziehungsberatung.de


weiter

Statement für Vielfalt und Toleranz